Fachtagungen / Weiterbildung

Mai 2016

Die Fachstelle Bauwerkserhaltung ist mit Institutspartner Prof. Felix Wenk beim Innovations-Hub „Prävention im Bauwesen“ dabei.

 

Autobahnen, Kanalisation, Energieversorgung, Brücken – die technische Infrastruktur in Deutschland bildet das Rückgrat des Wirtschaftsstandorts. Ihr Erhalt stellt die Gesellschaft vor eine große Herausforderung, insbesondere vor dem Hintergrund Klimawandel, Ressourcenverknappung und Globalisierung. Statt teuren Instandsetzungen könnte mehr Vorbeugung der Schlüssel sein, um die Infrastruktur fit zu halten. Helmholtz-Gemeinschaft und KIT starten deshalb nun den Innovations-Hub „Prävention im Bauwesen“ mit einem 5-Jahres-Budget von 1,82 Millionen Euro, um Kompetenzen zu vernetzen und passende Technologien zu erarbeiten.

 

„Mit dem Hub werden wir die Akteure der gesamten Innovations‐ und Wertschöpfungskette zusammenbringen“, freut sich Professor Thomas Hirth, Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT. „Bauherren, Behörden, Baufirmen und Wissenschaftler an einem Tisch werden konkrete Entwicklungsbedarfe identifizieren und Technologien bis zur Markreife entwickeln.“
...

Kontakt:

Institut für Bau und Umwelt
Kompetenzbereich Bauwerkserhaltung
Oberseestrasse 10
Postfach 1475
8640 Rapperswil


Bauwerkserhaltung
Prof. Felix Wenk
T +41 (0)58 257 4980
felix.wenk(at)ost.ch