Projekte

Wahl zum Präsidenten der Verwaltungskommission der Linthebene Melioration

Quelle: LEK Linthebene 1993
(LEK = Landschaftsentwicklungskonzept)

 

Nachdem Prof. Paul Hardegger vor 2 Jahren als Vertreter des Kantons St. Gallen und Nachfolger von Regierungsrat Benedikt Würth in die Linthebene Melioration (LM) gewählt worden ist, wurde er nun per 01.01.2017 durch die Regierungsratsgremien der beiden an der LM beteiligten Kantone St. Gallen und Schwyz zum Präsidenten der Verwaltungskommission für die Amtsdauer 2017 / 2020 gewählt. Er übernimmt damit diese Funktion turnusgemäss von seinem Vorgänger, alt Regierungsrat Kurt Zibung, welcher als Vertreter des Kantons Schwyz dieses Amt bisher ausgeübt hat.

 

 

 

Das Gebiet der LM umfasst praktisch die gesamte Linthebene in den Kantonen St. Gallen und Schwyz mit Ausnahme des Linthwerkkorridors und beträgt rund 4‘300 ha. Die LM ist dort u.a. verantwortlich für rund 130 km Gewässer, 140 km Strassen, 72 Brücken, 2‘300 ha Drainagen sowie 7 Pumpstationen. Finanziert wird dieses Werk seit Kurzem durch die Grundeigentümer und die Gemeinden neu zu je der Hälfte. Nachdem das Projekt „Linth 2000“ abgeschlossen ist, wird sich die LM nun neben dem laufenden Tagesgeschäft insbesondere vermehrt mit der Frage der Rekultivierung der landwirtschaftlichen Böden, dem Hochwasserschutz sowie der gleichzeitigen konkreten Umsetzung der neuen Gesetzgebung betreffend Gewässer und dem umgebenden Raum befassen. Ausserdem gilt es die Zusammenarbeit mit dem Linthwerk weiter zu optimieren.

 

 

 „Die Kolleginnen und Kollegen der Bauabteilung und des IBU wünschen ihm viel Erfolg für diese neue und sicher auch anspruchsvolle Tätigkeit.“

 

 

Schutz vor Hochwasser und Muren in Inzing/Tirol mittels TripelBudgetierung (TriB)

Alpine Regionen und Wildbacheinzugsgebiete unterliegen einer ständigen Veränderung. Natürliche Phänomene wie Lawinen, Steinschlag, Rutschungen, Muren und Hochwasser-formen die Gebirgslandschaft.

Kontakt:

Institut für Bau und Umwelt
Fachstelle Umweltingenieurwesen
Oberseestrasse 10
Postfach 1475
8640 Rapperswil

 

T +41 (0)55 222 49 27
ibu(at)hsr.ch